1-2-GO! Klinische Jugendhilfe - Entwicklungschancen für Kinder und Jugendliche
Hilfe für Jugendliche und Kinder
 

Methoden

 

 

 

 

 

Als Methoden kommen im Rahmen der Diagnostik aber auch als Grundlage der Beratung und Supervision folgende Standards zur Anwendung:

Intensives Aktenstudium mit fragestellungbezogener Analyse und Datenextraktion
Gerade bei langjährigen Fallverläufen oder transgenerationalen Prozessen gehen sowohl wichtige anamnestische Daten als auch z.B. dokumentierte erfolgreiche Strategien verloren. Daher wird auf eine intensive Auseinandersetzung mit der Aktenlage und den Vorbefunden sehr viel Wert gelegt und soll auch die Wertschätzung für die bisher im Fall geleistete Arbeit repräsentieren.

Objektivierte hermeneutische Biographiearbeit
Mittels Interviews mit Eltern, Klient und weiteren natürlichen oder professionellen Bezugspersonen und nachfolgender hermeneutisch (Wissenschaftsmethodik) angelegter Textanalyse wird ein über das aktuelle Erlebensfeld hinaus erweitertes inhaltliches Feld zugänglich welches zumeist dynamisch wirksam ist aber durch klassische positivistische Ansätze nicht ausreichend erfasst werden.

Standardisierte Fragebögen
Zum Einsatz kommen:
SCL- 90 – R ( Symptom Checkliste)
YSR Youth Self Report
CBCL 4 – 18 (Child behavior Checklist)
TRF (Lehrerfragebogen)
Anamnesebogen (Meilensteine der kindlichen Entwicklung, Krankengeschichte, Familienanamnese)
AFS  Angstfragebogen für Kinder
DIKJ Depressionsinventar für Kinder und Jugendliche
Alle Fragebögen werden NICHT quantitativ sondern qualitativ ausgewertet und inhaltlich die Einzelaussagen in den Befund integriert.



Persönliche Exploration / Psychopathologischer Befund
Jeder Klient wird fachärztlich psychiatrisch exploriert. Zahlreiche Diagnosen können nicht alleine durch Erfüllung diagnostischer Kriterien z.B. über Fragebögen oder Checklisten erfasst werden, sondern sind Kontaktdiagnosen.
Hier geht es also um die Erfassung von Ausdruck, Resonanz, Aktivierung und Präsenz um nur einige Beispiele zu nennen.  
Ergebnis ist unter anderem ein dezidierter Psychopathologischer Befund, der als Ausgangsbefund auch Grundlage der weiteren Entwicklungsbegleitung ist.
Dieser Befund wird gezielt auf die psychodynamischen Aspekte des Falles und die pädagogischen Fragestellungen bezogen und damit erst für die Hilfeplanung und Fallbegleitung wertvoll.

Leistungstests
Sollten keine klinisch nachvollziehbaren Befunde vorliegen, werden Leistungstest z.b. HAWIK IV (Hamburg-Wechsler-Intelligenztest für Kinder IV) je nach Indikation durchgeführt.
Auch schulbezogene Leistungstests z.B. DRT (Diagnostischer Rechtschreibtest) oder WST (Wortschatztest) werden durchgeführt.

Darüberhinaus findet eine sehr differenzierte Beschreibung des Klienten im stationären diagnostischen Kontext durch die Lehrkräfte unseres Kooperationspartners KasparXchange statt.


Diagnostik -  Beratung  -  Supervision  -  Weiterbildung  -   Gutachten  -  Hilfeplanung

1-2-GO! GmbH - Klinische Jugendhilfe |  Josefstraße 22  |  52080 Aachen